Wie kam ich zur Bernhardt Methode?

Gedanken wie:

„was ist wenn ich jetzt umfalle?“
oder
„was ist wenn das niemals aufhört“
oder
„was ist wenn mein Herz jetzt aufhört zu schlagen“
bis
„ich kann nicht mehr, bitte lass’ mich morgen früh nicht mehr aufwachen“
oder
„warum habe ausgerechnet ich das?“

waren Alltag.

 

Eine gute Freundin empfahl mir das Buch „Panikattacken und andere Angststörungen loswerden“ von Klaus Bernhardt und ich verschlang es. Kurz darauf bemerkte ich schon eine enorme Besserung. Das war das Ende meiner Panik und auch das Ende meiner Zwänge, die ich mir jahrelang eingeredet hatte zu brauchen, um mich sicher zu fühlen. Ich hatte endlich ein effektives Werkzeug, einen sogenannten „Musterunterbrecher“, um der Panik keinen Raum mehr zu bieten.

Ich durfte am eigenen Leib erfahren, dass der Weg in ein angstfreies Leben einfach und schnell gehen darf. Es dauerte genau 4 Wochen und der Spuk war für immer vorbei.

Als Betroffene war mir sofort klar, dass ich es von nun an als meine Aufgabe sah, anderen Menschen mit der gleichen Symptomatik zu helfen.

Ich lies mich also von Klaus Bernhardt persönlich in Berlin ausbilden mit den Schwerpunkten Panik, Angststörungen, Phobien, Depressionen und Burnout.

Und heute begleite ich unzählige betroffene Menschen dabei, ihren Teufelskreis aus eigener Kraft einfach und schnell zu durchbrechen.
Ich unterstütze Sie gerne dabei, wieder ein selbstbestimmtes, glückliches und leichtes Leben zu führen.